P&P Studios Blog

Der P&P- Buchtipp für Entdecker: „Schräge Heimat“

Hinterlasse einen Kommentar

Schön zum Schmökern aber auch tolle Anregungen für diverse Wochenend-Ausflüge – mit den „abgefahrensten Sehenswürdigkeiten in Bayern“ wirbt jetzt ein neues Buch mit dem Titel „Schräge Heimat“. Das hört sich doch gut an! Und wo soll’s hingehen?

Nach Finsing-Eicherloh im Landkreis Erding zum Beispiel – denn dort kann man um den höchsten Maibaum herumtanzen! Mit 57 Metern Höhe und einem stolzen Gewicht von 17,6 Tonnen ein Guinnessrekord. Wer nicht gerne tanzt kann sich trotzdem an der frischen Luft bewegen – beim sogenannten „Bauerngolfen“ in Sammerberg bei Rosenheim. Mithilfe eines an einem Stock befestigten Holzschuhs muss hier ein Ball über verschiedene Hindernisse bugsiert werden. Fußballfans sollten sich den XXL-Tischkicker in Gremsdorf bei Erlangen nicht entgehen lassen. 2 Mannschaften à 22 Spieler kickern hier gleich mit mehreren Bällen! Mieten kann man das überdimensionale Spielfeld bei den Barmherzigen Brüdern in Gremsdorf, in deren Behindertenwerkstatt das gute Stück auch gebaut wurde.

Nach so viel Bewegung wäre doch ein schöner Urlaub mit tollen Sehenswürdigkeiten nicht schlecht – aber um beispielsweise Mumien zu sehen muss man nicht unbe- dingt nach Ägypten: In der St.Peters Kirche in Kastl (Ober- pfalz) kann man die „Uralte Anna“ bestaunen, die nach ihrem Tod 1319 von Benediktiner Mönchen einbal- samiert wurde und bis heute gut erhalten ist. Wann der nächstmögliche Besichtigungster- min ist, kann man im Pfarrbüro erfahren. Wer gerne Korallen bewundern will, muss nicht in der Südsee schnorcheln, ein Ausflug nach Coburg genügt: Thomas Pohl ist der stolze Besitzer einer original bayrischen Korallen-Nachzucht, die man Montags bis Freitags von 8 bis 18 Uhr und Samstags von 10 bis 13 Uhr bestaunen kann.

Dass der Mittelpunkt der Erde hier im Freistaat liegt, dürfte für viele nichts Neues sein. Jedoch kann man ihn auch besichtigen! Der Dreh- und Angelpunkt der Welt befindet sich in Form eines Findlings in Kirchenlamitz-Hohenbuch bei Wunsiedel. Damit die Erde sich auch reibungslos drehen kann, schmieren die Dorfbewohner zum Spaß ab und zu etwas Schmieröl auf die Spitze des Findlings- damit’s nicht irgendwann zu knarren anfängt. Egal wohin die Reise geht – zum Mittelpunkt der Erde, zur Mumie nach Kastl oder einfach nur in die Welt auf den Seiten des Reiseführers bequem vom Sofa aus – viel Spaß bei der Bayern-Entdeckungstour wünschen

Ihre/Eure/Deine P&P Studios

Advertisements

Autor: P&P Marketing-Assistenz

Die PraktikantInnen der P&P Studios Audio-Agentur unterstützen unser Unternehmen tatkräftig – nicht nur in den Bereichen der Blog-Redaktion und im Social-Media-Marketing, sondern auch beim Spotversand und der Kommunikation mit den Kunden und Sendern. Hier auf dem P&P-Blog berichten sie über neue Entdeckungen aus der Audio- und Radiowelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s