P&P Studios Blog

Evolution der Musikproduktion I

Hinterlasse einen Kommentar

Oldschool-Bild

Am Anfang war das Band… Um genau zu sein, am Anfang war eine Bandmaschine, die über zwei bis acht Tonspuren verfügte. Die Rede ist von der Musikproduktion in den 60er Jahren. Seit dem hat sich natürlich einiges getan. Digitalisierung ist das Stichwort – zurzeit hören wir Musik anstatt über Kassette über den Ipod oder übers Smartphone. Und die jüngeren unter uns fragen sich doch bestimmt manchmal: wie hat das nur damals alles funktioniert?

Naja ganz einfach… im Falle unserer Bandmaschine zum Beispiel mussten die einzelnen Instrumente entweder zeitgleich parallel auf alle Spuren aufgenommen werden oder aber nacheinander, im sogenannten Playbackverfahren. Also eigentlich doch nicht ganz so einfach. Denn Fehler konnten nur durch eine Neuaufnahme behoben werden.

In den 80er Jahren wurde das unter anderem dank der MIDI-Technologie etwas besser. Technische und künstlerisch getroffene Entscheidungen konnten nach der Aufnahme durch die Bearbeitung der Signallaufzeiten rückgängig gemacht werden.

Erinnert man sich an diese Zeiten, kann man bei der folgenden Schlagzeile schon etwas erschrecken:

 Sony Kassette mit 185 Terabyte

Es ist Zeit die alten Kassettenspieler zu entstauben

Wie – jetzt doch zurück zu Kassettenrauschen, Bänder mit Stiften wiederaufrollen und warten auf den Lieblingssong beim Vor- oder Zurückspulen???

Wieso denn das? Haben wir die ganze Ära der Digitalisierung mitgemacht, sind den Weg der Musikevolution gegangen, um nun ganz nach dem Motto „Back to the Roots“ zurückzugehen?

Nein, keine Sorge. Die „Monster-Kassette“ ist für die Dateisicherung gedacht, wurde vorerst nur für Firmen entwickelt und ist für den Einzelverbraucher nicht zu erhalten.

Also genießen wir mit den folgenden Impressionen unseren Rückblick in die analoge Technik und das, so wie es heute üblich ist, über Social-Media Portale auf unserem Tablets, Handys oder PC’s.

Einen schönen Feiertag!

Eure P&P Studios!

 

Advertisements

Autor: P&P Marketing-Assistenz

Die PraktikantInnen der P&P Studios Audio-Agentur unterstützen unser Unternehmen tatkräftig – nicht nur in den Bereichen der Blog-Redaktion und im Social-Media-Marketing, sondern auch beim Spotversand und der Kommunikation mit den Kunden und Sendern. Hier auf dem P&P-Blog berichten sie über neue Entdeckungen aus der Audio- und Radiowelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s