P&P Studios Blog

Basslet – gib mir den Beat!

Hinterlasse einen Kommentar

Basslet – gib mir den Beat!Wer die Musik gerne mal aufdreht, kennt das ja vielleicht: wenn der Bass wummert, kann man ihn am ganzen Körper spüren. Das soll jetzt auch funktionieren, ohne dass die Ohren leiden müssen – mit dem Basslet Tech-Armband…

Das Basslet Tech-Armband will Musik nicht nur hörbar, sondern spürbar machen – und das am ganzen Körper! Es wird am Handgelenk getragen und funktioniert wie ein Bass-Lautsprecher. Es überträgt die Musik aber nicht einfach nur auf den Kopfhörer, sondern übertragt die tiefen Frequenzen ohne Nebengeräusche eben auch auf den ganzen Körper. Es soll sich so anfühlen, als ob man einen Kontrabass in der Hand halten würde.

Die Idee kommt auch – wie passend – von einem Kontrabassisten – Daniel Büttner. Als Musiker war er in Liverpool und New York tätig, zuletzt arbeitete er bei Ableton in Berlin. Gerade testet er – unterstützt von diversen Spezialisten, unter anderem von Sony Mobile, Nokia, und Texas Instruments – die ersten drahtlosen Prototypen des Tech-Armbands. Auf den Markt kommen die Basslets dann wahrscheinlich nächstes Jahr.

Professionelle Audio-Produkte von der P&P Studios Audio-Agentur in Regensburg

 

 

Advertisements

Autor: P&P Marketing-Assistenz

Die PraktikantInnen der P&P Studios Audio-Agentur unterstützen unser Unternehmen tatkräftig – nicht nur in den Bereichen der Blog-Redaktion und im Social-Media-Marketing, sondern auch beim Spotversand und der Kommunikation mit den Kunden und Sendern. Hier auf dem P&P-Blog berichten sie über neue Entdeckungen aus der Audio- und Radiowelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s