P&P Studios Blog

Mit Podcast in den Wahlkampf – Clinton Can!

Mit Podcast in den Wahlkampf – Clinton Can!Wir haben bereits Mehrfach vom Aufschwung der Podcasts berichtet. Die demokratische Präsidentschafts-Bewerberin Hillary Clinton nutzt nun auch diese Medienform für ihren Wahlkampf. Im Podcast „With Her“ sind Gespräche zwischen Clinton und dem Journalisten Max Linsky zu hören.

Neben ihrer Position als Sekretärin des Senators des Staates und New York kann die Politikerin Hillary Clinton nun auch „Podcast Moderatorin“ in ihren Lebenslauf schreiben. Der Podcast „With Her“ wird ihre geschichtsträchtige Präsidentschaftskandidatur aufzeichnen und verfolgen. Der Podcast ist außerdem der erste, der zeitgleich mit einer Präsidentschaftskampagne startet.

Knapp 17 Minuten dauert die erste Episode und trägt den Titel „Hi, Hillary“. Die erste Episode drehte sich um Clinton’s Nominierung in der Demokratischen Partei und um ihren Frust über die Unfähigkeit des Kongresses, Präventionsmaßnahmen gegen den Zika-Virus zu fördern. In zukünftigen Episoden des Podcasts soll aber nicht nur Hillary Clinton zu hören sein, sondern auch Mitarbeiter aus ihrem Wahlkampfteam, so zum Beispiel auch ihr „VIP Sidekick“ Tim Kaine.

Natürlich wird es in den Podcast-Folgen nicht nur um Politik gehen: Hillary leitete die Podcast-Folge mit den Worten „Sie können mich nennen, wie Sie wollen, ganz egal ob Sie mich „Hillary“, „Madam Sekretärin“ nennen oder mit „Hey Du“ ansprechen.“, um die Frage von Max Linsky auf charmante, liebenswerte Art zu beantworten. Sie wird außerdem persönliche Anekdoten oder emotionale Momente, die sie auf dem Weg ihres Kampagnenantritts erlebte, in den Audio-Beiträgen teilen, um mehr Nähe zu den Wählern zu schaffen und transparenter zu wirken.

Das gelingt beispielsweise durch Clinton’s Einstellung zum Thema Sport, wozu sie sich wie folgt äußert: „Ich werd nicht so tun, als würde ich es mögen, aber zwischen Yoga und dem Laufband und Gewichten versuche ich, mitzuhalten.“. Clinton ist außerdem dafür bekannt, dass sie Abends gerne mal einen Absacker trinkt- diese und andere Tatsachen machen die Politikerin menschlich und authentisch. Das Podcast-Format bietet Clinton vor allem eine Plattform, um sich etwas lockerer zu äußern, als bei den sonst banalne, trockenen Presse-Reden, die sie schwingt. Insgesamt sind um die 15 Folgen für den „With Her“ Podcast geplant.

Clinton’s Vorgehensweise ist zugegebenermaßen geschickt eingefädelt, denn bereits im Oktober vergangenen Jahres gab sie ein Interview beim „Buzzfeed Another Round“ -Podcast, in dem sie ihre Meinung zu kritischen Themen wie ‚Black Lives Matter‘ und Sexismus äußerte. Ihr Auftritt erhielt durchweg positive Resonanz.

Produziert werden die Podcasts von dem Start-up Pineapple Street Media. Der Gründer der Podcast-Firma Max Linsky, der auch für „Longform“ bekannt ist, wird außerdem als ihr Co-Moderator agieren.

Kritik ließ natürlich nicht lange auf sich warten – dass es sich bei dem Podcast um Wahlwerbung handelt und nicht um eine journalistische Auseinandersetzung mit Clinton’s Politik. Aber ganz ehrlich – so what? Wenn es Trump aufhält…? 😉

 Professionelles Audiomarketing von der P&P Studios Audio-Agentur in Regensburg

Advertisements

Autor: P&P Marketing-Assistenz

Die PraktikantInnen der P&P Studios Audio-Agentur unterstützen unser Unternehmen tatkräftig – nicht nur in den Bereichen der Blog-Redaktion und im Social-Media-Marketing, sondern auch beim Spotversand und der Kommunikation mit den Kunden und Sendern. Hier auf dem P&P-Blog berichten sie über neue Entdeckungen aus der Audio- und Radiowelt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.