P&P Studios Blog

Audio-Marketing: Lohnen sich Podcasts für Ihr Unternehmen?

Hinterlasse einen Kommentar

Audio-Marketing: Lohnen sich Podcasts für Ihr Unternehmen?Podcasts sind seit einigen Jahren wieder voll im Trend. Große Firmen, Radio- und auch Fernsehsender bieten das Format zum Download oder als Abo an, aber lohnt sich ein Podcast auch für das eigene Unternehmen? Wir haben uns mit der Podcast-Welle auseinandergesetzt und berichten.

Podcast als audio-visuelles Format

Als Podcast bezeichnet man eine Serie von Audio- oder Videobeiträgen, die sich mit einem bestimmten Themeninhalt auseinandersetzen und in regelmäßigen Abständen erscheinen. Die einzelnen Folgen gibt es oft im Abo und sie können dann von den Nutzern auf mobilen Endgeräten gehört oder angesehen werden.

Viele Fernseh- oder auch Radioprogramme stellen ihren Hörern oder Zuschauern bereits ausgestrahlte Sendungen anschließend als Podcast zur Verfügung – so kann die verpasste Folge auch im Nachhinein und unabhängig von der jeweiligen Sendezeit konsumiert werden.

Eine gute Lösung – so bleiben die Nutzer frei in ihrer Zeiteinteilung und können sich die gewünschten Inhalte genau dann zu Gemüte führen, wenn sie Zeit haben: Beim Sport, während des Einkaufens, auf der Autofahrt …

Wer nutzt Podcasts?

Eine Studie des ARD/ZDF zeigte, dass Podcasts nach dem Hype vor ca. 10 Jahren zwar innerhalb der letzten Jahre an Reiz verloren zu haben schienen, jetzt aber wieder voll im Trend liegen: 13% der Deutschen ab 14 Jahren nutzen das Format.

Vorreiter sind natürlich die USA. Spätestens seit der Podcast-Reihe „Serial“, in der eine Redakteurin Nachforschungen in einem Mordfall anstellt und unter anderem den vermeintlichen Mörder im Gefängnis besucht, waren Podcasts wieder gefragt und wurden gespannt verfolgt. Über 20% der US-Amerikaner hören mindestens einen Podcast pro Monat.

Variable Inhalte

Anders als bei Hörspielen müssen die Inhalte nicht zwangsweise der Unterhaltung dienen. Die Inhalte von Podcasts reichen von sachlichen, informativen Programmen über Ratgeber-Sendungen, Interview-Reihen bis hin zu Fiktion oder Themen aus Wirtschaft, Sport und Lifestyle. Podcasts bieten also (unabhängig von der jeweiligen Branche) großes Potenzial für Unternehmen, das Sie gezielt für sich nutzen können.

Die mediale Nutzung hat sich im Lauf der letzten Jahre rasant gewandelt: Verschiedene Inhalte können nun von überall konsumiert werden, zu jeder Zeit. Umso wichtiger, dass Sie Ihre jeweilige Zielgruppe mit den richtigen Inhalten für die mobile Nutzung ansprechen. Audio- und Videoformate sind vor allem bei der Generation Z, den Millennials, von großer Beliebtheit und fest in den Alltag integriert.

Podcast: Wie fängt man an?

Zuerst sollten Sie sich einen Themenbereich aussuchen, der Ihrem Unternehmen entspricht oder der Präsentation Ihrer Produkte dient. Hierbei sollten Sie sich vor allem fragen: Welchen Mehrwert hat die Podcast-Serie für meine Kunden? Wollen Sie sie unterhalten, informieren, ihnen einen Einblick in Ihr Unternehmen bieten …

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Werbung im klassischen Sinn ist in diesen Formaten natürlich nicht sinnvoll, aber dennoch möglich:  Ähnlich wie beim Influencer-Marketing funktioniert Werbung für Produkte in Podcasts vor allem über Empfehlungen und Erfahrungsberichte. Hauptsächlich lässt sich das Format allerdings zur Imagepflege und zur Erhöhung der eigenen Bekanntschaft nutzen.

Die „Hinhörer“ – der Podcast der P&P Studios

Unseren firmeneigenen Podcast mit unseren „Hinhörern“ kennen Sie vielleicht schon. Auf dem YouTube Kanal der P&P Studios Audio-Agentur finden Sie sämtliche bislang erschienenen Folgen zum Nachhören.

In 2 bis 3 minütigen Folgen sprechen Geschäftsführer Stefan Nierwetberg und Verkaufsleiter Andreas Hille über verschiedene Themen rund um Radiowerbung, Sounddesign und Audiomarketing.

Wir haben uns natürlich für das Format entschieden, weil Audio-Inhalte unser Fachgebiet sind. Hier kennen wir uns als Audio-Agentur mit mehr als 30 Jahren Erfahrung bestens aus und zeigen unseren Kunden, wer wir sind und was wir können.

Ähnlich wie bei unseren Telefonansagen, die wir in unserer hauseigenen Telefonanlage einsetzen, bekommen unsere Kunden so einen vielseitigen Eindruck von unserer Arbeit und wir nutzen die „Hinhörer“ zur Informationsvermittlung, Kundenbindung und Imagepflege.

Fazit

Wenn Sie es richtig angehen, lohnt sich die regelmäßige Veröffentlichung eines firmeneigenen Podcasts für Ihr Unternehmen als zusätzliche Werbemaßnahme, um Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte bekannter zu machen und Ihren Kunden einen gewissen Mehrwert zu bieten.

Bei der Konzeption und Umsetzung unterstützen wir Sie natürlich gerne – schreiben Sie uns oder rufen uns einfach an:

Tel.: 0941- 69 69 60
Mail: info@ppstudios.de

Professionelles Audiomarketing von der P&P Studios Audio-Agentur in Regensburg

Advertisements

Autor: Lisa Sendelbeck

Seit Oktober 2016 unterstütze ich das Team der P&P Studios Audio-Agentur in Regensburg als Produzentin im Bereich Radiowerbung, Sounddesign und Audiomarketing. Auf dem Blog der P&P Studios berichte ich über meine persönlichen Erfahrungen in der Audio-Welt und präsentiere neue Entdeckungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s