P&P Studios Blog

CD-Vorstellung „Fürstliche Musik in der Zeit des Immerwährenden Reichstags zu Regensburg“

Hinterlasse einen Kommentar

CD-Vorstellung der Regensburger Musikedition am 09. Juni - Fürstliche MusikDas CD-Projekt „Fürstliche Musik in der Zeit des Immerwährenden Reichstags zu Regensburg“ der Regensburger Musiker Roswitha und Udo Klotz erscheint im Rahmen der Regensburger Musikedition und wird heute Nachmittag im Haus der Musik offiziell durch die Stadt Regensburg präsentiert. Welche historischen Werke namhafter Komponisten die CD beinhaltet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Präsentation im Haus der Musik

Die im Rahmen der Regensburger Musikedition veröffentlichte CD wird heute ab 14:00 Uhr im Haus der Musik am Bismarckplatz offiziell durch die Stadt Regensburg präsentiert. Der Ort der Präsentation liegt nahe, da die Aufnahmen zur CD im zweiten Tonstudio der P&P Studios Audio-Agentur im Haus der Musik unter Regie von Stefan Nierwetberg realisiert wurden.

„Fürstliche Musik in der Zeit des Immerwährenden Reichstags zu Regensburg“

Die CD „Fürstliche Musik in der Zeit des Immerwährenden Reichstags zu Regensburg“ ist ein Projekt der beiden Regensburger Musiker Roswitha Klotz (Cembalo, Hammerflügel) und Udo Klotz (Leitung Capella Ratisponensis). Die im Rahmen der Regensburger Musikedition erschienene CD enthält unter anderem Kompositionen von Fürstinnen und Fürsten, die im Haus der Musik auf historischen Tasteninstrumenten als Ersteinspielungen aufgenommen wurden.

Aus dem Bookletbegleittext:

„Die Programmkonzeption beinhaltet zahlreiche Querverbindungen und Bezüge zu Regensburg, der Stadt des Immerwährenden Reichstages und heutigen UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt.
Auf dieser CD sind die eingespielten Werke als Erstaufnahmen mit den historischen Tasteninstrumenten zu hören, insbesondere die der Komponistinnen Franziska Lebrun-Danzi, Marianna Martinez und Markgräfin Wilhelmine von Brandenburg-Bayreuth, sowie Werke von Johann Friedrich Hugo von Dalberg, Wolfgang Amadeus Mozart und Karl Alexander von Thurn und Taxis.
Die eingespielten Werke stehen weitgehend in Verbindung zum Immerwährenden Reichstag zu Regensburg (1663 – 1806). […]
Dass die Bibliotheken der ehemals freien Reichsstadt Regensburg auch heute noch Kostbarkeiten der Musikgeschichte bergen, ist nicht nur für Musikwissenschaftler, sondern für alle Musikinteressierte ein Glücksfall.“

Zudem hebt das Projekt die Bedeutung von Frauen als Komponistinnen hervor, deren Werke bis in die heutige Zeit in vielen Konzertprogrammen – zu Unrecht – nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Veranstaltung und bedanken uns bereits im Voraus für die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, den Unterstützern der Regensburger Musikedition und den beiden treibenden Kräften Roswitha und Udo Klotz, denen die Durchführung des Projektes oblag.

Wer mehr über Roswitha und Udo Klotz erfahren möchte, kann sich direkt auf der Webseite der Regensburger Musikedition im Bereich „Künstler“ über die beiden informieren.

Regensburger Musik im Fokus

Die Regensburger Musikedition hat es sich zur Aufgabe gemacht, traditionelle aber auch moderne Regensburger Musik in verschiedenen CD-Projekten ein Forum zu bieten. Hierbei legen die Herausgeber Andreas Meixner und P&P-Chef Stefan Nierwetberg großen Wert auf eine Mischung aus Jazz, Kirchenmusik, traditionellen Musik-Kompositionen aber auch auf „musikalische Raritäten“.

Seit der Vorstellung der ersten CD aus der Regensburger Musikedition am 5. Oktober 2007 in der Minoritenkirche in Regensburg sind nunmehr fast 10 Jahre vergangen und bislang konnten fünf weitere Projekte erfolgreich realisiert werden. Hierfür wird die entsprechende Musik stets neu eingespielt, solange es sich nicht um einzigartiges oder historisches Material handelt.

Für die Bereicherung der Regensburger Musikkultur wurde das Projekt im Jahr 2013 mit dem Regensburger Kulturförderpreis ausgezeichnet.

Die Herausgeber der Musikedition

Stefan Nierwetberg ist nicht nur ausgebildeter Toningenieur, Musiker und Geschäftsführer der P&P Studios Audio-Agentur. Gemeinsam mit Andreas Meixner (AMR Kulturmanagement / Spektral Records) ist er auch seit vielen Jahren Herausgeber der Regensburger Musikedition.

Andreas Meixner und Stefan Nierwetberg sind nicht nur im Rahmen der Regensburger Musikedition miteinander verbunden – seit Anfang 2017 ist Andreas Meixner mit seinem Unternehmen AMR Kulturmanagement und seinem CD-Label „Spektral“ nun auch Teil der Hoppestraße und erweitert so die bereits ansässigen und eng verbundenen Unternehmen Broadcast-Future/ HOPPE 7, Coupon Future und die P&P Studios Audio-Agentur um ein weiteres Unternehmen.

Weitere Informationen zu unserem Studio im Haus der Musik in Regensburg finden Sie natürlich auch hier im P&P-Blog oder auf unserer P&P-Webseite.

Professionelle Audio-Produkte von der P&P Studios Audio-Agentur in Regensburg

Advertisements

Autor: Lisa Sendelbeck

Seit Oktober 2016 unterstütze ich das Team der P&P Studios Audio-Agentur in Regensburg als Produzentin im Bereich Radiowerbung, Sounddesign und Audiomarketing. Auf dem Blog der P&P Studios berichte ich über meine persönlichen Erfahrungen in der Audio-Welt und präsentiere neue Entdeckungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s