P&P Studios Blog


Wie Streaming Dienste den Musikmarkt verändern

Wie Streaming Dienste den Musikmarkt verändernWenn sie auch längst kein neues Medium mehr sind, haben Streams und die aus ihnen entstandenen Vertriebswege das Konsumverhalten vieler Menschen verändert. Wieso für jedes einzelne Produkt Geld ausgeben, wenn man sich doch einfach zurücklehnen kann und mit einer monatlichen Pauschale alles was man will per Knopfdruck erreicht? Das funktioniert bei Filmen, TV-Serien, Büchern und natürlich auch bei Musik. Was vielen jedoch nicht bewusst ist: Dieses Konsumverhalten hat die Musiklandschaft in den letzten Jahren nachhaltig verändert. Weiterlesen

Werbeanzeigen


Die beliebtesten Musik-Apps, Teil 2

Die beliebtesten Musik-Apps, Teil 2Letzte Woche haben wir Ihnen bereits einige etwas weniger bekannte (und dennoch sehr gute) Musik-Apps vorgestellt. Diese Woche geht es munter weiter – denn das Audio-Angebot im Netz ist unglaublich groß. Das hat vor allem mit dem sich im Wandel befindenden Nutzungsgewohnheiten der Hörer zu tun: Audio-Inhalte werden immer individueller zusammengestellt und oft stimmungs- oder situationsbedingt konsumiert. Die Nutzer emanzipieren sich zunehmend, worauf der Audio-Markt mit immer vielfältigeren Streaming-Möglichkeiten reagiert. Weiterlesen


Die beliebtesten Musik-Apps, Teil 1

Die beliebtesten Musik-Apps, Teil 1Der Umsatz beim Musik-Streaming lag im Jahr 2017 bereits bei 502 Millionen Euro und soll laut einer Prognose bis 2022 ein Marktvolumen von 1.003 Millionen Euro erzielen. Ergo: Musik-Streamingdienste werden immer beliebter. Die App Spotify zum Beispiel hatte im letzten Jahr bereits 191 Millionen aktive Nutzer. Wir wollen Ihnen nun einige, teilweise etwas unbekanntere, Alternativen zu Spotify vorstellen. Weiterlesen


Was ist eigentlich ein Soundalike?

„Ist das nicht? Nein, das hört sich doch total anders an. Oder?“
Wer sich diese Frage schon einmal beim Hören eines Radiospots gestellt hat, ist vermutlich auf ein Soundalike hereingefallen. Aber warum hört sich das genauso an wie ein bekannter Song? Und für was werden diese „Kopien“ genutzt?

Weiterlesen


„Mach ma lauder“ oder auch: Der Loudnesswahn

„Mach ma lauder“ oder auch: Der LoudnesswahnTja, was soll uns diese Überschrift sagen? Hallo und herzlich Willkommen im Loudnesswahn? Keine Angst hier geht’s eigentlich nur um subjektiv empfundene Lautstärke bei Musik auf Tonträger oder im Film, Fernsehen Radio etc. Loudness kann man, wenn man so will, ganz einfach mit „Lautheit“ übersetzen. Das einfachste Beispiel ist der Lautstärkenunterschied, den man zum Teil bis vor einiger Zeit im Fernsehen erfahren musste. Weiterlesen


Vinyl, Meine Reise in die Vergangenheit Part 3: Totgeglaubte leben länger

Vinyl, Meine Reise in die Vergangenheit Part 3: Totgeglaubte leben längerIm heutigen dritten und somit letzten Teil der Reihe „Vinyl, Meine Reise in die Vergangenheit“ widme ich mich ganz der Wiederauferstehung der Platte, in der heutigen von digitalen Medien dominierten Zeit. Ich lasse diesmal die Produktionsfirmen- und Industrie etwas außen vor. Diese profitieren natürlich auch von der Renaissance der Schallplatte, sind aber bestimmt nicht ausschlaggebend daran beteiligt, dass Vinyl wieder in aller Munde ist und vom Nischenprodukt in den Mainstream zurückrudert. Warum dem so ist, versuche ich in den folgenden Zeilen komprimiert zu erklären. Weiterlesen


Vinyl, Meine Reise in die Vergangenheit Part 2: What goes up must come down

Vinyl, Meine Reise in die Vergangenheit Part 2: What goes up must come downIm ersten Teil meiner Reise habe ich mich ausführlich dem Werdegang der Schallplatte von den Kinderschuhen zum Massenmedium gewidmet. Im heutigen, zweiten Teil liegt der Fokus auf der Hochzeit zwischen den 50er und 80er Jahren und den beinahe kompletten Zerfall der Vinyl-Industrie um die Jahrtausendwende. Unten geht’s weiter…. Weiterlesen